Alexandrus neue Wohnung

Im Juni hatten wir Sie um Unterstützung für Alexandru gebeten, der sich gerne eine kleine Wohnung ausbauen wollte. Die Wohnung ist jetzt fertig und der junge Mann konnte bereits einziehen. In Zukunft soll sie auch anderen jungen Leuten zur Verfügung stehen, die aus dem Casa Ray ausziehen müssen und eine Bleibe benötigen. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Hilfe!

Read More

Kinder im Dorf der Hoffnung

Baru Jambazian, der Leiter unserer armenischen Partnerorganisation Diaconia Charitable Fund, schickte uns diesen Bericht: Die Kinder im „Dorf der Hoffnung“ durften diesen Sommer eine unvergessliche Zeit erleben. Gleich zwei Gruppen von Volontären besuchten uns im Juni und August und verbrachten jeweils zwei Wochen bei uns. In dieser Zeit wurde viel gelacht, getanzt, verschiedene Workshops durchgeführt, aber auch viel von Gott erzählt. In den restlichen Wochen der Sommerferien organisierten wir ein buntes Programm für die Kinder. Dieses wurde von den Kindern so begeistert aufgenommen, dass sich daraus eine Gruppe formte, welche sich nun regelmäßig trifft, singt und tanzt, gemeinsam sinnvoll eine…

Read More

Barrierefreiheit für Rusanna

Rusanna Mnacakanjan (47) sitzt im Rollstuhl. Sie lebt in der Stadt Sewan. Dank Ihrer Spenden bekam sie neue Fliesen für die Küche und den Flur. Den Bodenbelag werden ihre Freunde für sie neu verlegen. Dies alles ermöglicht es Rusanna, sich in ihrer Wohnung frei und ohne fremde Hilfe fortbewegen zu können. Vielen Dank für Ihre Spenden! (Projekt 1015 Allgemeine Hilfe Armenien)

Read More

Gut gerüstet in die Schule

Das neue Schuljahr hat bereits begonnen. Alle Kinder im Casa Ray wurden, dank Ihrer Hilfe, gut ausgestattet. Es wurden im Vorfeld Schulhefte, Schultaschen, Stifte, Kleidung und Schuhe eingekauft, die schon bald ihren Einsatz erleben. Jedes Kind darf unbeschwert in das neue Schuljahr gehen, ohne Sorge, dass das Material nicht ausreicht. Mutter Tatiana sortierte liebevoll und übersichtlich die benötigten Artikel für jedes Kind und sagt von Herzen danke, dass Sie die Kinder auf ihrem Schul- und Lebensweg so treu begleiten! (Projekt 2220)

Read More

Eine Waschmaschine für Marine

Marine (33) und Grigor (41) sind schwere Arbeit gewohnt. Umso erfreuter waren sie, als sie, dank Ihren Spenden, eine Waschmaschine erhielten. Bis dahin musste Mutter Marine mit der Hand waschen, was sich negativ auf ihren Rücken auswirkte. Vater Grigor, gesundheitlich auch nicht auf der Höhe, hatte des Öfteren nicht die Möglichkeit, das Waschwasser zu heizen, sodass die Wäsche mit kaltem Wasser gereinigt werden musste. Dank Ihrer Hilfe hat diese Not ein Ende, das Wäschewaschen ist nun keine Last mehr. Vielen Dank! (Projekt 1212)

Read More

Bettwäsche für Kindergarten

Hygieneartikel sind für viele Menschen in Armenien Luxusartikel. Darum baten wir Sie im Express 2 2018 um Hilfe. Neben einigen Familien (Bericht folgt) erhielt auch der Kindergarten in Tumanjan, der durch ein Feuer in große Not geraten war, Hilfe. Ihre Spenden haben es ermöglicht, für die Kinderbetten neue Bettwäsche zu kaufen. Nun steht dem Mittagsschläfchen der Kleinen nichts mehr im Wege. Herzlichen Dank dafür!

Read More

Familie Stepanjan bedankt sich

Vor etwas mehr als einem Jahr stellten wir im Express und auf der Website Familie Stepanjan (Projekt 1211) vor. Danke, dass Sie für die Familie gespendet haben! Rund 550 Euro durften wir überweisen. Ein LKW lieferte zur großen Freude der Familie diverse Möbel und Haushaltsgegenstände. Zur Renovierung der Küche reichte der gespendete Betrag leider nicht. Falls Sie also für dieses Projekt nochmals spenden möchten, können Sie das sehr gerne tun! Die Familie bedankt sich mit diesem Brief bei allen Spendern: Übersetzung: „Ich, Wardan Stepanjan, bin zutiefst berührt und dankbar all den Menschen, die mir und meiner Familie so viel geholfen…

Read More

Danke für 600 Euro!

Danke, dass Sie für Familie Tatikjan (Projekt 1210) gespendet haben! Rund 600 Euro durften wir überweisen. Dieser Betrag wird im kommenden Frühjahr für den Wasseranschluss verwendet. Dank Ihnen braucht die Familie bald kein Wasser mehr mühsam heranzuschleppen. Leider wird die gespendete Summe nicht ausreichen, um auch den Stromanschluss legen zu lassen und Wehanusch eine Ausbildung zu fnanzieren. Sie wird jedoch im September 2019 ein Studium beginnen und lernt feißig, um sich darauf vorzubereiten. Ihre Schweizer Paten helfen ihr durch eine Patenschaft, ihr Ziel trotz aller Herausforderungen zu erreichen. Falls Sie für dieses Projekt nochmals spenden möchten, können Sie dies sehr…

Read More