Endlich Strom!

Im Express 2–2021 stellten wir die zehnköpfige Familie Ghindaoanu vor, die es mit viel Fleiß und trotz geringer Mittel geschafft hatte, sich ein kleines Haus zu bauen und elektrische Leitungen zu verlegen. Was fehlte, war ein Stromanschluss. Dank Ihrer Spenden konnte das Haus der Familie ans Stromnetz angeschlossen werden. Dies ist eine große Erleichterung, denn dadurch entfallen die hohen Kosten für den Betrieb des Generators. Familie Ghindaoanu bedankt sich herzlich bei allen Menschen, die dies möglich gemacht haben.

Read More

Jahresbericht Casa Ray 2021

Die allgemeine Situation in Rumänien Im Jahr 2021 waren in Rumänien fast 40 % der Dorfbewohner von Armut bedroht, im Vergleich zu etwa 6 % der Rumänen in den Großstädten. In Rumänien wird die Kluft zwischen Arm und Reich größer und Diskrepanzen aller Art vertiefen sich laut nationalen und europäischen Statistiken. Vor dem Hintergrund der Pandemie und des wirtschaftlichen Abschwungs nehmen die Unterschiede zwischen Familien mit Chancen und Armen zu. Das Bildungsniveau verhält sich proportional zu den familiären Möglichkeiten. Die Unterschiede zwischen Ostrumänien und dem Westen des Landes nehmen ebenfalls zu, aber auch zwischen großen Städten und kleinen Orten. Im…

Read More

Weihnachten im Casa Ray

Wir laden Euch ein, den letzten Monat des Jahres 2021 wie ein verspätetes Weihnachtsgeschenk zu öffnen und mit uns gemeinsam zurückzublicken auf die vielen schönen und herausfordernden Momente. Wie jedes Jahr zu Beginn des Monats Dezember wenden wir in großer Vorfreude viel Zeit und Kraft in die Innen- und Außen-Dekoration des Hauses auf. Während wir all die Dinge tun und dazu gemeinsam Weihnachtslieder summen, sind wir erfüllt von Freude und Glück. Natürlich darf der traditionelle „Weihnachtsputz“, bei dem jeder Raum aufs Gründlichste aufgeräumt und sauber gemacht wird, nicht fehlen. Auch der Garten wird geputzt und der Schuppen mit Holz gefüllt,…

Read More

Gheorghe feiert Geburtstag

Am 7. Juli feierte Gheorghe seinen 8. Geburtstag. Die Vorfreude war riesig und schon in den Tagen vorher redete er von nichts anderem. Fast wirkte es, als habe er jeden Tag Geburtstag. Seinen großen Tag beging er mit einer Geburtstagstorte, schönen Geschenken und einer Party mit seinen Geschwistern und Freunden. „Na und?“, denken Sie jetzt vielleicht. „Das hört sich doch alles sehr normal an. Wo ist das Besondere?“ Bis vor wenigen Jahren war Gheorghes Geburtstag nicht wichtig. Er war das ungewollte Kind von Eltern, die ihn und seine Geschwister schließlich bei den Verwandten zurückließen. Dort kümmerte sich niemand der sieben…

Read More

Aktuelles aus dem Casa Ray

Der Verlust von „Mama Tatiana“ ist noch längst nicht überwunden, da trifft die nächste traurige Meldung ein: Tanti Lica, Tatianas Schwester, litt seit langer Zeit an starken Depressionen. Sie war auf dem Weg der Besserung, wofür alle dankbar waren. Doch dann entschied sie Anfang Mai, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Demzufolge stehen alle unter Schock. Körperlich geht es den Kindern soweit gut, sie haben ihre Corona-Erkrankungen und die Quarantäne gut und glimpflich überstanden. Bei einer 16-jährigen Jugendlichen wurde jedoch Hepatitis B festgestellt, sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach langer Zeit der Unsicherheit können nun fast alle Kinder wieder zur…

Read More

Die Weihnachtsfeiertage im Casa Ray

Nach dem unerwarteten Weggang unserer Mutter Tatiana in die Ewigkeit waren wir alle einige Tage lang in einem Schockzustand. Es war, als würden wir ein anderes Leben führen, als wären wir in einer Geschichte aufgewacht, die nicht unsere sein konnte. Trotz Schmerz und großer Trauer mussten wir uns um die täglichen Aufgaben kümmern, damit der Haushalt nicht stillstehen würde. Es ist schön zu erleben, wie Mitarbeiter, Freiwillige und die Kinder gleichermaßen aufgerüttelt worden sind und wir in dieser schwierigen Zeit in besonderer Weise zusammenhalten. Jeder war bestrebt, seinen Beitrag zu leisten und unser Zuhause zu unterstützen, so dass nicht alles…

Read More

Tablets für Casa Ray

Im vergangenen Schuljahr war wegen der Corona Pandemie der Online Unterricht unumgänglich. Dank Ihnen, liebe Spender, und der Bürgermeisterin von Dobreni, Vasilica Cretu, war es uns möglich, genügend Tablets anzuschaffen, um allen Kindern die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen. Vielen Dank an alle, die diese Unterstützung möglich gemacht haben! Gott segne Sie reichlich! (Projekt 2227)

Read More

Auf Wiedersehen, Mama Tatiana!

Alle hatten sich darüber gefreut, dass es Mama Tatiana nach ihrer Corona-Erkrankung wieder besser ging. Doch wie ein Blitz schlug am Samstagabend, den 14.11.2020, die Nachricht ein, dass im Bezirkskrankenhaus von Piatra Neamt in Tatians Zimmer ein Feuer ausgebrochen war, dem sowohl sie als noch neun weitere Patienten zum Opfer fielen. Auch wir in Deutschland können es kaum fassen! Unsere Leiterin und Freundin ist nicht mehr unter uns… Am Dienstag, den 17.11.2020 wurde sie am Nachmittag unter großem medialen Interesse beigesetzt. Umso mehr möchten wir jedoch ihr Leben feiern, indem wir Ihnen ein wenig über Tatiana berichten. Denn die Spuren,…

Read More

Rumänien in Coronazeiten

Die Regionen um Dobreni sowie Brasov gehören zu den Risikogebieten, vor deren Besuch seitens des Auswärtigen Amts gewarnt wird. Die täglichen Neuinfektionen steigen bedenklich an, nachdem sie bis Ende Juli moderat geblieben waren. Am 17. September wurden 1679 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Dies bedeutet, dass die Sicherheitsmaßnahmen nur gering gelockert werden können. Der Schulbesuch wurde zum 15. September teilweise wieder aufgenommen. Online Unterricht fndet jedoch ebenfalls statt. Alle zwei Wochen werden alle Kinder und Mitarbeiter des Casa Ray vom Gesundheitsamt auf Covid-19 getestet. Und Mihai Gavril, Leiter des Waisenhauses, misst weiterhin allabendlich die Temperatur aller Kinder. Ein Vorteil…

Read More