Kindercamp 2021 “Siro Amar” (Sommer der Liebe)

Das letzte Jahr war für alle Menschen sehr hart: Die Pandemie führte zu einem neuen, teils ungeregelten Lebensrhythmus. Für das armenische Volk kam dazu noch der am 27. September 2020 seitens Aserbaidschan entfachte Krieg in und um Arzach. Die Kämpfe gingen 44 Tage lang. Es war für das armenische Volk ein Kampf ums Überleben.

Wir leben weiter, doch der Schmerz und die Trauer begleiten uns auf jedem Schritt. Wir haben den Krieg verloren und über 5000 Todesopfer zu betrauern. Es gibt mehr als 10.000 Verwundete, ein Großteil davon wird ein Leben lang invalide sein. Und viele Kriegsgefangene sind noch immer nicht zurück nach Hause gekommen. Daneben erlitten wir auch territoriale Verluste: Ein großer Teil von Arzach wurde von Aserbaidschan besetzt. Wir sprechen von über 100 Gemeinden. Die dort lebenden Familien, Tausende, wurden vertrieben und leben nun in verschiedenen Gemeinden Zentralarmeniens; teils in verlassenen Häusern, teils zur Miete, manche kamen bei Verwandten unter.

Zwei Mädchen sitzen rechts und links von einer Betreuerin auf dem Boden einer Halle; im großen Spiegel hinter ihnen sieht man noch mehr Kinder, die im Kreis sitzen

Sie haben uns und die Familien der Betroffenen durch AMRO, während des Krieges und danach, Ihre Liebe und Solidarität spüren lassen. Sie unterstützten Menschen, die aus Arzach vertrieben wurden, die Familien der Verwundeten und Gefallenen, die Familien der Vermissten, sowohl pragmatisch als auch durch Ihre Gebete. Diese humanitären Projekte laufen weiter, auch jetzt – in der Nachkriegszeit.

Die Schwierigkeiten des Jahres 2020 haben auch unsere Kinder erlebt. Statt ihre Kindheit zu genießen, zur Schule zu gehen und mit Freunden zu spielen, trugen sie Mundschutz, wurden isoliert und waren gezwungen, ihren Unterricht Online zu bestehen.

Was jedoch das Schlimmste ist: Sie erlebten Verluste, verließen Haus und Hof, ihre Schulen und Kindergärten, sie verloren ihre Väter, ältere Brüder und Großväter. Das alles bedeutet für eine Kinderseele unermesslichen Stress und tiefe Traurigkeit .

Ein Junge und eine junge Frau unterhalten sich; der Junge hält einen Stift in der Hand, links neben ihm steht eine Staffelei

Das Leben geht weiter und für die Kinder muss gesorgt werden, immer und unabhängig von allen Umständen. Mitte Juni begannen die Sommerferien. Nach einem anstrengenden Jahr ist es notwendig, neue Kräfte zu sammeln und – warum auch nicht – neue Kenntnisse zu erwerben.

Um den Kindern Freunde, Liebe und ein Lächeln zu ermöglichen und um sie weiterzubilden, haben wir – dank Ihnen, den Spendern von AMRO – das Kinderferienlager „Sommer der Liebe“ gestartet, an dem Kinder aus armen und betroffenen Familien teilnehmen.

Die Geografie des Kinderferienlagers ist sehr weitläufig. Es wird in einigen Regionen des Landes durchgeführt. Darunter auch in Jerewan. Dank der AMRO-Finanzierung läuft nun das Kinderferienlager für Kinder aus Familien von Vertriebenen und Gefallenen im „Dorf der Hoffnung“.

Ein Mädchen und eine junge Frau unterhalten sich; vor ihnen liegen zwei weiße Leinwände

Jeden Tag verbringen hier 30 Kinder eine wertvoll gefüllte Zeit. Sie nehmen freiwillig am Unterricht für Russisch, Gesang und Tanzen teil, versuchen sich im Modellieren von Ton und in der Malerei und begeistern sich für Medienkompetenz und Mathematik. Besonders wichtig ist für uns das Angebot von psychologischen Kursen. Unsere Psychologinnen Ani Awagjan und Manusch Muradjan schenken den Nachkriegsthemen besonders viel Aufmerksamkeit: Verlust der Heimat, Kummer, Verlust von geliebten Menschen, Stress und Ängsten.

Immer wieder haben die Kinder die Möglichkeit, im Garten eine Pause zu machen. Sie spielen und genießen natürlich auch die liebevoll zubereiteten leckeren Gerichte. Am Wochenende machen die Kinder viele Ausflüge. „Die Zeit verfliegt im Kinderferienlager so schnell, wir wünschten, es würde noch länger dauern, wünschten uns, noch länger bleiben zu können. Hoffentlich wird es auch im kommenden Jahr die Möglichkeit geben, das Kinderferienlager „Sommer der Liebe“ zu besuchen“, bekennen alle Kinder begeistert.

Liebe Freunde, das Kinderferienlager „Sommer der Liebe“ begann am 5. Juli und wird bis Ende August durchgeführt. Danke für Ihre Unterstützung!

Projektnummer 1222 Sommercamp für Kinder