Bäcker-Lehrgang 2019 – Diplomfeier im BAZ

Der Bäckereilehrgang 2019 fand mit der Vorstellung der Diplomarbeit und der Diplomübergabe am 18. Dezember 2019 im BAZ (Berufsausbildungszentrum) in Yerevan einen würdigen Abschluss. Andreas und Esther Dossenbach durften nebst weiteren vier Jurymitgliedern die Diplomarbeiten der siebzehn Absolventinnen und einem Absolventen bewerten und die Diplome überreichen. Einmal mehr stehen nun gut ausgebildete Bäckerinnen und Bäcker für die Bäckerei- und Konditoreibranche in Armenien bereit, denn die Absolventinnen und Absolventen des BAZ–Lehrganges sind auf dem Fachmarkt sehr begehrt. Einige konnten schon vor dem Lehrgangabschluss Arbeitsverträge abschließen.

Im Januar 2019 startete der Lehrgang unter der Leitung der zwei Fachlehrer, Armen und Arthur. Diese langjährigen Mitarbeiter verstanden es mit ihrer fachkundigen und menschlichen Art, die Schüler/innen zu einer „Familie“ zusammenzuschweißen und das nötige Wissen in Theorie und Praxis beizubringen. Anfang Juni durfte ich (Andreas Dossenbach) die Schüler/innen und Lehrer für eine Woche in der Ausbildung begleiten. Innerhalb dieser Woche erlebte ich den Wissens- und Lernhunger der Schüler/innen und die armenische Gastfreundschaft. Beim Abschluss dieser Weiterbildungswoche wurde ich gefragt, ob ich nicht im Dezember für den Abschluss des Lehrganges wieder kommen könnte. Ende November entschied ich mich dann, den Flug nach Yerevan zu buchen, um an der Abschlussfeier teilzunehmen, und am 18. Dezember 2019 war es dann soweit. Um 10:00 Uhr startete die Präsentation der Diplomarbeiten. Die achtzehn Teilnehmer/innen mussten nebst den schriftlichen Abschlussprüfungen noch eine praktische Abschlussarbeit erstellen. Die Aufgabenstellung lautete wie folgt: Durch Auslosung wurden den Teilnehmer/innen traditionelle Torten/Gebäcke zugewiesen. Mittels eigenständigen Recherchen in Büchern oder im Internet musste nun die Entstehungsgeschichte beschrieben, eine Rezeptur erstellt und eine Dokumentation erstellt werden. Gleichzeitig musste die Torte oder das Gebäck am 18. Dezember einer fachkundigen Jury präsentiert und zur Degustation vorgelegt werden. Die Jury durfte während der Präsentation auch fachtechnische Fragen stellen, welche es natürlich korrekt zu beantworten galt.

Nach einer kurzen Besprechungs-Pause der Jury durften dann alle Lehrgangabsolvent/innen ihre verdienten Diplome entgegennehmen. Diese Diplomübergabe fand in einem würdigen Rahmen, mit Einbezug von Familienangehörigen, statt. Zum Abschluss dieses festlichen Anlasses mit musikalischer Umrahmung, wurde ein reichhaltiges Apérobuffet serviert und die Kuchen und Gebäcke standen nun auch allen zur Degustation bereit. Glücklich und zufrieden verließen die Schüler/innen das BAZ und dürfen nun mit dem Rucksack voll Wissen einer Zukunft mit besseren Chancen entgegenblicken.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter/innen des BAZ, DCF Armenia und allen Gönnern/innen, welche dieses nachhaltige Projekt ermöglichen und dafür besorgt sind, dass es auch in Zukunft weitergeführt werden kann!