Ciprian V.
14. Januar 2003

Nach der Scheidung seiner Eltern lebte Ciprian zunächst bei seiner Großmutter, die jedoch aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters nicht lange für ihn sorgen konnte. Daraufhin nahm sein Vater ihn zu sich.

Die Lebensbedingungen im Haus der Großmutter waren nicht die besten gewesen, aber die Bedingungen, unter denen er und sein Vater leben mussten, waren bei weitem schlimmer. Sein Vater arbeitete als Schäfer und sie lebten in einem Schafstall in einem winzigen Raum, der kaum mit dem Nötigsten ausgestattet und in dem es im Winter ständig kalt war. Als ob das nicht genug gewesen wäre, musste der kleine Junge oft mit ansehen, wie sein Vater vom Besitzer der Schafherde misshandelt wurde.

Schließlich informierten Verwandte des Vaters die zuständigen Behörden, und die sorgten dafür, dass Vater und Sohn dieses Umfeld verlassen konnten. Ciprian wurde im Juni 2011 ins Casa Ray gebracht.

Obwohl er zu dem Zeitpunkt bereits acht Jahre alt war, hatte er bis dahin keinerlei Bildung erfahren, konnte nicht einmal bis Zehn zählen und keine Farben benennen. Diese Dinge eignete er sich relativ schnell an, aber es dauerte Jahre, bis er lernte, sich selbst etwas zuzutrauen und sich wertzuschätzen.

Es ist offensichtlich, dass die traumatischen Erlebnisse seiner frühen Kindheit ihn geprägt haben, aber nachdem er am Anfang ängstlich und zurückhaltend war, kann er mittlerweile den Menschen vertrauen, die es gut mit ihm meinen. Er besucht die 7. Klasse der Schule in Dobreni und tut sein Bestes, um mit seinen Klassenkameraden leistungsmäßig mitzuhalten.

Wenn Sie die Patenschaft für Ciprian übernehmen möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@amro-ev.de.

Allgemeine Informationen zu unseren Kinderpatenschaften in Rumänien gibt es hier!

ALTRUJA-BUTTON-B8PD

Spendenkonten

Sparkasse Hochrhein
BIC SKHRDE6W
IBAN DE10 6845 2290 0077 0321 59 (Spenden)
IBAN DE85 6845 2290 0077 0321 67 (Patenschaft)

Wir sind Mitglied!

Newsletter abonnieren

Bitte hier klicken!