Konzertreise

Vom 14. bis 22. September 2019 sind vier hochbegabte armenische Jugendliche in Deutschland auf Konzerttournee. Sie werden einen bunten musikalischen Mix aus traditionell armenischen, klassischen und modernen Stücken präsentieren. Alle Musiker sind Patenkinder des „Diaconia Charitable Fund“ oder wohnen im „Dorf der Hoffnung“. Zusätzlich wird es Informationen zur Arbeit von AMRO / DCF und kleine Filme geben.

Die Gesamtdauer beläuft sich auf etwa 90 Minuten.

Die Konzerte sind gratis, es gibt jedoch die Möglichkeit, Artikel aus Armenien zu erwerben oder eine Spende zu geben.

Termine:

14.9. Kehl, Armenische Gemeinde

15.9. (nicht öffentlich)

16.9. Herborn, Weltladen

17.9. Oberndorf b. Rottweil, Klosterkirche

20.9. Heidelberg

21.9. Eppingen

22.9. Linden b. Gießen

Weitere Details werden hier später bekannt gegeben. Die Termine am 18. und 19. September sind noch frei. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Michaela Kuhlmann, Tel. 02772 5405631 oder E-Mail info@amro-ev.de

Kurzbiografien:

Gohar Keschischoghljan, armenisches Saiteninstrument Kanon

Gohar ist 21 Jahre alt und kommt aus Jerewan. Sie studiert am staatlichen Konservatorium Jerewan. Gohar hat bereits ein erfolgreiches Bachelor-Studium hinter sich gebracht und macht im Moment ihren Master. Das Studium durfte Gohar aufgrund ihrer ausgezeichneten Leistungen  mit einer extra Ermäßigung machen, wobei sie von ihrer Patin finanziell unterstützt wurde. Beim Masterstudium wurde sie jedoch von jeglichen Studiengebühren befreit.

Gohar nahm während ihrer Studienzeit regelmäßig an verschiedenen internationalen Wettbewerben teil und erzielte dabei große Erfolge. Im Moment spielt sie Kanon in einer Band, welche alte armenische Volksmusik erforscht und verbreitet. Wir sind stolz, dank einer Kinderpatenschaft Gohar seit 2007 begleiten zu dürfen.

Grigor Smorodinow, Violine

Grigor ist 17 Jahre alt und ist als das zweite Kind in einer musikalischen Familie geboren. Sein Vater ist Geiger, die Mutter ist Pianistin. Die zwei Brüder sind ebenfalls Musiker. Grigor selbst lernt an der Tschajkowski-Musikschule in Jerewan und spielt Violine. Er ist Teilnehmer vieler internationaler Musikwettbewerbe und bekommt regelmäßig Preise und Auszeichnungen. Außer Violine spielt Grigor auch noch Klavier. Er und seine Familie werden demnächst endlich ihr Zuhause im „Dorf der Hoffnung“ finden. Als Patenkind unterstützen wir Grigor seit 2010 und stehen tatkräftig an der Seite seiner Familie.

Lilit Kherunz, Gesang

Lilit besucht mit ihren 13 Jahren die Tigranjan–Musikschule in Jerewan, wo sie in der 7. Klasse lernt. 5 Jahre hat sie sich dort auf den klassischen Gesang spezialisiert, seit zwei Jahren macht sie aber eine Volksgesanglehre. In der Musikschule lernt Lilit parallel auch Klavierspielen und studiert Musikwissenschaft. Lilit nimmt regelmäßig an Musikwettbewerben teil. In 2018 durfte sie am internationalen „Renaissance Festival“ teilnehmen, wo sie den 2. Platz belegt hat. Lilit und ihre fünfköpfige Familie leben seit einem Jahr im „Dorf der Hoffnung“.

Liana Kherunz, Tanz

Lilits Schwester Liana ist 14 Jahre alt und studiert an der staatlichen Kunsthochschule für Musik und Tanz in Jerewan. Die zukünftige Balletttänzerin lernt parallel auch Volkstänze und hat bereits viele Urkunden und Auszeichnungen von verschiedenen Wettbewerben. Liana besucht auch eine Theater-AG.