Frau und Mädchen sitzen in einem ärmlichen Zuhause
In Armenien sind der Schulbesuch und die Bücher kostenlos. Und dennoch können sich viele Familien die Kosten für die Schulkleidung und die Schreibutensilien nicht leisten. Wir besuchen Familie Dilbarjan in Beraqaber in der Region Tawusch. Dort wird Nara (6) im September eingeschult. Die Vorfreude steht dem Mädchen ins Gesicht geschrieben. Im Gesicht ihrer Mutter Gohar (23) spiegelt sich jedoch große Sorge wider. „Ich weiß nicht, wie wir Naras Schulbesuch fnanzieren sollen“, so die junge Frau. Sie versorgt in der maroden Behausung die bettlägerige Uroma, ihre Mutter, die psychisch krank ist, ihre Schwiegermutter und ihren Schwager Armen. Keine der Personen ist gesund oder könnte arbeiten gehen.

Solche Familien fndet man sehr häufg. Und kaum jemand sorgt sich um die Bildung der Kinder, damit sie später eine bessere Zukunft haben können. Wir sorgen uns jedoch, es lässt uns nicht kalt.

Wir möchten Nara und vielen weiteren Kindern in den Regionen Jerewan, Bergkarabach und diversen Landesregionen den Schulbesuch ermöglichen, dafür Sorge tragen, dass sie diesen nicht wegen fehlender Materialien und Kleidung abbrechen müssen.

Pro Kind und pro Schuljahr werden 164 Euro benötigt – Schulkleidung pro Kind 98,50 Euro, Schulmaterial inkl. Schulranzen 59,50 Euro, Fahrtkosten pro Kind und Schuljahr 6,00 Euro.

Geben Sie diesen Kindern und ihren Familien Hoffnung!

Projekt Nr. 1213

ALTRUJA-BUTTON-E6TI

ALTRUJA-BUTTON-B8PD

Spendenkonten

Sparkasse Hochrhein
BIC SKHRDE6W
IBAN DE10 6845 2290 0077 0321 59 (Spenden)
IBAN DE85 6845 2290 0077 0321 67 (Patenschaft)

Wir sind Mitglied!

Newsletter abonnieren

Bitte hier klicken!